Dienstag, 3. Februar 2015

and I think to myself, what a wonderful world.

Freunde der Spitzenunterwäsche,

während Sophie sich letztes Wochenende fröhlich auf Festivals rumtreiben durfte, widmete ich mich meiner Lebensaufgabe, arbeiten! (Is klar, wir gehen fast alle arbeiten, aber ich habe das Gefühl nichts anderes zu tun, 50 Stundenwoche im Theater und meine Nebenjobs rauben mir jeglichen Schlaf). Letztes Wochenende jettete ich also nach Essen (jaja, wär schön gewesen zu jetten, stattdessen tingelte ich bei meiner ewigen Bahnreise vor mich hin..).

Wie dem auch sei, Essen ist gar nicht so übel. Total die grüne Stadt mit dem coolsten Hauptbahnhof der Welt (mindestens!). Deshalb folgt jetzt eine Bilderflut.

Ha.ha. der war gut.
Der coolste Gang im Hauptbahnhof, leider wurde ich wegen meiner knipserei rausgeschmissen bevor ich noch mehr Farben festhalten konnte.

Ich hatte beim Rückflug das Glück dass mein Flug nicht gecancelt wurde, dafür aber 2 Stunden verspätet war, man kann ja nicht alles haben.

So ihr gegendentaktklatscher, das wars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Gedanken, Wünsche, Hasstiraden, Liebeserklärungen und Heiratsanträge mit uns und der Welt. Wir sind schon groß, wir werden nicht weinen.