Dienstag, 3. Februar 2015

Vegane Bananen,kokos,schoko gefrorene Pampe - die Eisalternative

Freunde der orangenen Assibräune,

ich werd ganz oft gefragt was ich denn als Veganer an einem heißen Tag esse. Erstens kann ich Wassereis und Sorbets bis zum erbrechen in mich reinlöffeln, aber wenn es ganz easy selbstgemacht sein soll, mache ich immer folgendes:


1) Banane aus der Tiefkühltruhe holen. Klingt komisch, ist aber so. Ich hab im Sommer immer alle möglichen Obstsorten in der Gefriertruhe, falls ich mal Lust auf was süß/kaltes habe. Die Menschen mit denen ihr zusammenwohnt werden erstmal seltsam schauen (hallo Mutti!), aber hey, als veganer wird man sowieso als seltsam abgestempelt, wieso sollte man das ganze nicht ausreizen?


2) Banane in Stücke schneiden und mit einem Löffel Kokosmilch (geht auch Sojamilch, Sojasahne, pipapo..) und einem kleinen Löffel veganer Nutella (HIER!) in eine Schüssel geben.


3) Das ganze in einer fröhlichen Orgie miteinander zerdrücken und zermantschen. Das Ergebnis sieht zwar nicht allzu einladend aus, schmeckt aber dafür umso besser.

Tja ihr Lendenschurzträger, wie ihr seht muss man eben nicht auf alles verzichten. Natürlich kann man die verschiedenen Zutaten auch variieren, es gehen zum Beispiel auch Tiefkühl Himbeeren und man kann statt der Nutella auch Mandelmuß oder Zimt oder Zucker oder meinetwegen Senf reintun. Jeder wie er mag.

Tschö.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilt eure Gedanken, Wünsche, Hasstiraden, Liebeserklärungen und Heiratsanträge mit uns und der Welt. Wir sind schon groß, wir werden nicht weinen.